Forum für Reinholdivistische Dichtkunst - Foren-Übersicht
 FAQ  •  Suchen  •  Mitgliederliste  •  Benutzergruppen   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •   AlbumAlbum   •   Login
 Unreimliche FAQ's Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Underdog95



Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 282

BeitragVerfasst am: 20.02.2006 00:56 Antworten mit ZitatNach oben

Was ist eigentlich unreimlich.de? Ihr dichtet ja doch ganz schön drauf los...

Tja, lieber Fragender, das ist vielleicht nicht ganz so einfach zu erklären. Das liegt natürlich erstens im Auge des Betrachters. Dazu zählt natürlich auch der Künstler, der ein Werk hier einstellt und sich dafür mal mehr oder auch mal weniger feiern lässt.
Daher vielleicht einfach mal aus meiner Sicht der Dinge. Natürlich reimen wir hier fröhlich drauf los. Und wenn sich mal etwas nicht reimen sollte, dann können wir immer noch sagen: "Siehst du, haben wir doch von Anfang an gesagt!".
Vielfach gibt es in unserer Umgebung aber auch Sachen, auf die wir uns einfach keinen Reim machen können. Dann finde ich das unreimlich. Aus diesem Grunde entstehen auch einige nette kleine Gedichte aus unserer Feder.


Zuletzt bearbeitet von Underdog95 am 21.09.2006 22:25, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Underdog95



Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 282

BeitragVerfasst am: 20.02.2006 00:59 Antworten mit ZitatNach oben

Manche Wörter, die ihr verwendet, gibt es doch in der deutschen Sprache überhaupt nicht. Stört euch das nicht?

Genau erkannt. Es stört uns nicht wirklich. Wir versuchen mit der Sprache auch ein wenig spielerisch umzugehen. Und warum soll es nicht "verbitterte Vergitterte" oder "nordkoreanische Sambaelefanten" geben? Außerdem klingt es manchmal ganz lustig.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Underdog95



Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 282

BeitragVerfasst am: 20.02.2006 01:03 Antworten mit ZitatNach oben

Manche eurer Sätze oder Gedichte sind völlig durchgeknallt. Seid ihr im richtigen Leben auch so?

Natürlich! Wem sowas einfällt, der muss doch völlig durchgeknallt sein, findest du nicht, werter Leser? Wir können doch kein normales Leben führen, wenn uns sozusagen in jeder sich bietenden Situation irgendwelche bescheuerten Sätze einfallen, die wir dann in einem eigenen Forum für die Festplattenewigkeit von ein paar Jahren hineinbannen.

Aber jetzt mal die Wahrheit. Bis auf ein paar gelegentliche Aussetzer führen wir meist ein recht langweiliges normales Leben. So, jetzt ist es raus!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Underdog95



Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 282

BeitragVerfasst am: 20.02.2006 01:04 Antworten mit ZitatNach oben

Gebt's zu, ihr nehmt doch harte Drogen, oder?

Falsch! Die einzige Droge, die wir an uns heranlassen ist die Droge der Muse, die uns küsst, wenn wir wieder einen Geistesblitz haben.

Ab und zu auch mal Alkohol!
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Underdog95



Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 282

BeitragVerfasst am: 08.05.2006 22:49 Antworten mit ZitatNach oben

Was ist das eigentlich für ein komisches Getier da bei eurem Logo?

Da hat sich jemand was ganz schönes einfallen lassen. Da geht von uns ein Dankeschön nach Berlin.

Lieber Leser, es handelt sich um eine Mücke! Eine Mücke? Ja, eine Mücke, die in diesem Moment von einer Stecknadel durchbohrt wird. Eine Stecknadel? Ja, eine Stecknadel. Komisch, oder? Wir fragen uns jeden Tag, was sie wohl in diesem entscheidenden Moment wohl so denken mag. Denkt sie: "Oh!", denkt sie: "Huch!" oder denkt sie womöglich ganz was anderes. Wir wissen es nicht.

Liebe Eltern, die jetzt vor schreienden Kindern stehen, die keine tote Mücke haben wollen, vielleicht fliegt die Mücke ja auch nur an der in der Wand steckenden Stecknadel vorbei und lebt fröhlich vor sich hin und wird erst irgendwann in weit entfernter Zukunft von einer Hand erschlagen, weil sie auf einem Arm Blut gesaugt hat.

Derzeit ist sie übrigens blutleer, wie man an der schwarzen Farbe der Stecknadel erkennen kann.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Underdog95



Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 282

BeitragVerfasst am: 24.05.2006 11:37 Antworten mit ZitatNach oben

Kategorie "Graubrot"

Entstanden aus diesem Satz: Erfolgsverwöhnte Cineasten ertasten beim verquasten von genmanipulierten Sendemasten ein Graubrot.

Kategorie "Graubrot" bezeichnet die Kunst, einen Satz zu beenden mit einem Wort, von dem der werte Leser eigentlich erwartet, es würde sich auf die vorherigen Silbenergüsse reimen, es dann aber prompt nicht macht oder tut. Warum das so ist, wurde von der Wissenschaft noch nicht genau ergründet. Es ist einfach ein noch unerforschtes Phänomen, dem wir, ähnlich wie bei Magiern und ihren Tricks, nicht weiter auf den Grund gehen wollen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
wurensh99



Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 02.06.2006 10:56 Antworten mit ZitatNach oben

Was ist eigentlich der vielbesungene Unterschied zwischen einem "Waschzuber" und einem "Wanderwaschzuber"?

Das ist ein riesen Unterschied. Man kann es im Grunde gar nicht vergleichen. Alleine schon der Versuch wäre hanebüchen, ja geradezu irrwitzig. Der gemeine Waschzuber hat nämlich mit dem Wanderwaschzuber im Grunde genommen nur Aussehen und Form gemeinsam. Ansonsten ist er völlig anders. So wird ein Wanderwaschzuber ähnlich wie ein Wanderpokal im jährlichen Turnus verliehen, und wandert dann weiter. Man kann ihn also nicht im freien Handel erstehen und auch nicht bei Time Life bestellen, sondern nur durch besondere Verdienste erlangen und sich sodann ziemlich genau ein Jahr lang daran ergötzen. Ein Wanderwaschzuber hat übrigens nichts mit einem Krankenhauswanderer zu tun. Das ist wieder was ganz anderes.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
wurensh99



Anmeldungsdatum: 17.10.2005
Beiträge: 361

BeitragVerfasst am: 02.06.2006 11:15 Antworten mit ZitatNach oben

Kann durch einen Wanderwaschzuber auch so etwas wie ein Waschzwang entstehen? Und wenn ja, durch welche Voraussetzung wird das Entstehen dieser Krankheit begünstigt?

Diese Sorge ist völlig unbegründet. Von derartigen Fällen wurden bisher in der einschlägigen Wanderwaschmittel-Fachpresse nicht berichtet. Allerdings ist in der neuen "Waschwelt" die Rede von dem sogenannten "kleinen Wanderwaschzuberwaschzwang". Dieses Phänomen tritt allerdings nach Aussage der Zeitschrift bisher nur in ganz abgelegenen Gebieten im Himalaya statt, und dort auch nur in den kritischen Sekundenbruchteilen zwischen Beginn und Beendigung eines Weitergabevorgangs von einem Wanderwaschzubergewinner zum nächsten.

Daran kann man schon sehen, dass sich der Besitzer eines ganz gewöhnlichen Waschzubers hierüber nicht den Kopf zu zerbrechen braucht. Er kann also ganz entspannt weiterwaschen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de